Prophylaxe – professionelle Zahnreinigung

Was bedeutet Individualprophylaxe?

Die Vorsorge erhält in der Medizin einen immer höheren Stellenwert. Gerade in der Zahnmedizin hat man in langjährigen Studien die hohe Wirksamkeit präventiver Maßnahmen in Bezug auf Kariesverhinderung sowie Vorbeugung und Behandlung von Zahnfleisch- und Zahnbettentzündungen (Gingivitis, Parodontitis) nachweisen können. Mit den heutigen Möglichkeiten der Individualprophylaxe und professionellen Zahnreinigung ist also eine effektive Bekämpfung der Erkrankungen möglich, die den Zahnarzttermin zu einem meist ungeliebten Ereignis machen.

Eingehende Diagnostik und Beratung

Hier wird nach Erhebung eines Mundhygienestatus und der Erkennung Ihrer persönlichen Stärken und Schwächen bei der Ernährung und Zahnpflegetechnik ein Konzept erarbeitet, um Ihre Mundhygiene zu optimieren. Dazu gehören Erarbeitung der geeignetsten Zahnputztechnik, Anwendung von Hilfsmitteln wie Zahnzwischenraumbürste, Zahnseide und Spülflüssigkeiten.
Neben der Beurteilung des individuellen Kariesriskos ist eine Beurteilung des Zahnbetts von enormer Bedeutung: liegt eine eine Parodontose (Parodontitis) vor?

Professionelle Zahnreinigung

Die perfekte Reinigung der Zähne, der Zahnzwischenräume auch unterhalb des Zahnfleischsaums mit professionellen Hilfsmitteln wie Ultraschall- und Pulverstrahlgeräten, Polierkelchen, Finierstreifen und v.a., wie sie durch die eigene Zahnpflege nicht möglich ist.

Gezielter Karies- und Zahnbettschutz

Besonders gefährdete Bereiche müssen erkannt und zusätzlichen kariesprotektiven oder zahnbettschützenden Maßnahmen zugeführt werden. Unter Umständen sind spezielle Untersuchungen wie z.B. Speicheltests oder Bakterienuntersuchungen notwendig um gezielte Maßnahmen einleiten zu können. Dazu gehören Versiegelungen, Fluoridierungslacke, antibakteriell wirksame Substanzen in Form von Spülungen, Gelen und Lacken sowie herausnehmbare Schienen als Medikamententräger für vorgenannte Substanzgruppen.
Besonderen Erfolg bei Kariesgefährdung durch hohe Bakterienzahl, problematische Pflegebedingungen (Kieferorthopädische Behandlung, „Brackets) oder andere ungünstige Konstellationen erzielen wir durch die Anwendung von EC40®-Lacken.. Durch diesen hochprozentigen Chlorhexidin-Schutz der Zähne können schädigende Bakterien über Wochen von den Zahnflächen elimiert werden. Die Schädigung wird gestoppt, eine Regeneration des Zahnschmelzes ist damit möglich.

Bekämpfung des Mundgeruchs (Halitosis)

Mundgeruch wird vor allem durch die Stoffwechselprodukte (meist schwefelhaltig) von Bakterien mitverursacht, die sich in den Nischen der Mundhöhle eingenistet haben.
Die Intensivreinigung dieser Schmutznischen, insbesondere der Zahnzwischenräume trägt erheblich zur Reduktion der Geruchsbildner bei.

Wie oft ist Prophylaxe „nötig“?

Vorsorge sollte prinzipiell ständig betrieben werden und zwar durch die eigene, optimierte Pflege! Die Sitzungen in der Individualprophylaxe / professionellen Zahnreinigung sind abhängig von den individuellen Umständen. In der Regel ist in der ersten Sitzungen mindestens 1 Stunde erforderlich. Die beiden folgenden Termine sollten erfahrungsgemäß innerhalb weniger Wochen erfolgen, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Die weiteren Sitzungen sollten dann -je nach Voraussetzung- etwa viertel- bis halbjährlich oder jährlich erfolgen.

Welche Kosten fallen an?

Im Kindes- und Jugendalter werden die Prophylaxeleistungen komplett von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen, im Erwachsenenalter wird lediglich die Befundaufnahme bei der Routineuntersuchung übernommen. Die Kosten für eine Prophylaxesitzung liegen bei uns für gesetzlich versicherte Patienten mit der neuen Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ 2012) je nach Zeitaufwand zwischen 75 und 90 EUR inkl. aller Verbrauchsmaterialien.Die privaten Krankenversicherer übernehmen grundsätzlich auch die Erwachsenenprophylaxe.